:: KONTAKT :: IMPRESSUM :: AGB :: DATENSCHUTZ :: WIDERRUFSBELEHRUNG & MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

Jahrhundertwinter

Posted: Dezember 31st, 2008 | Author: Boost News | Filed under: Boost-News | Tags: , , | No Comments »

Nachdem es schon im November erstmals geschneit hat und der Dezember nochmals über einen Meter weisses Gold vom Himmel gehauen hat ist in der Schweiz die Rede vom Jahrhundertwinter… Und er hat gerade erst angefangen!

Die letzen Wochen hab ich schonmal genutzt um in St. Moritz, Laax und Lenzerheide bei strahlendem Sonnenschein Parks und Powderhänge unsicher zu machen. Ab jetzt geht es so oft wie möglich in die Skigebiete von Graubünden (Flims/Laax/Lenzerheide/Davos/Klosters). In der Gegend um St. Moritz kann man auch super Snowkiten, wenn er bald zugefroren ist sogar auf dem Silvaplanasee, der im Sommer unser Homespot ist.
Wenn jemand spontan Lust hat, einen geilen Tag im Schnee zu verbringen, drop me a line :) Die Kicker sind geshaped, ein kaltes Bier kriegt ihr bei mir immer und nächste Woche gibt es sogar wieder frischen Pow.

Links zum Wetter: Laax, Lenzerheide, Davos.

Links zu den Resorts: Laax, Lenzerheide, Davos.

St. Moritz

PS: Im Januar kommen hoffentlich die neuen 2009er Naish Kites! Die können dann natürlich auch auf Schnee getestet werden :)

Venezianisches Wakeboarding

Posted: Dezember 27th, 2008 | Author: admin | Filed under: Boost-News, Videos | Tags: | No Comments »

Das Image von Wakeboarding leidet ja unfairerweise oft unter dem Charme der grünlichen Vorstadt-Baggerseen, auf dem Wakeboarder meist ihre Runden drehen. Muss aber nicht sein: der Niederländer Duncan Zuur nutzt hier das Hochwasser auf dem Markusplatz, um ein paar Kurven vor großartiger Kulisse zu fahren. Für die nötige Power sorgt eine Winde mit 20-PS-Motor, die sein Team vor der Aktion bereits in der Nähe versteckt hatten.

Update: Nach einigen Mails und etwas Recherche ist schnell klar geworden, dass die ganze Aktion ist nicht der geniale Streich einiger Wakeboarding-Freaks ist. Wie man unschwer erkennen kann, schlürft Duncan vorm Start das pappig-süsse Erfrischungsgetränke seines österreichischen Sponsors, der nach intensiver Planung für die gesamte Logistik inklusive Kamerateam gesorgt hat. Also nur ein werbewirksames Viral Video? Ja. Aber ein gutes. Wir bitten darum, diese Werbeunterbrechung zu verzeihen.

Das war letztes Wochenende…

Posted: Dezember 22nd, 2008 | Author: Felix | Filed under: Kiteboarding | No Comments »

Ich bin am vergangenen Donnerstag zurück nach St. Peter-Ording gefahren, um dort die Weihnachtszeit zu verbringen. Der Wind meinte es gut mit mir und ich war von Freitag bis heute jeden Tag auf dem Wasser. Bei Temperaturen knapp unter 10°, perfektem Flachwasser und Wind bis 35 Knoten habe ich mit einigen Freunden den Spot gerockt. Von Freestyle bis zu Megaloops mit meinem 7er Flexifoil Hadlow Pro war alles dabei. Hier ein paar Bilder:

F.One Bamboo Boards 2009

Posted: Dezember 19th, 2008 | Author: Felix | Filed under: Boost-News | No Comments »

bamboo-09

Die neuen Waveboards von F-One sind vorraussichtlich ab März 2009 lieferbar. Nachdem F-One eines der besten Geschäftsjahre seit der Firmengründung hintersicht hat, gibt es demnächst auch die neuen Kitesurfboards für die Welle. Der F-One Chef Raphael Salles hatte auch hier einen Einfluss hinsichtlich der Entwicklung. Der Franzose gehört noch immer zu einem der wohl besten Waverider der Erde.  F-One war somit auch eines der ersten Kitemarken die Wellenboards im Portfolio hatten. Die BOOST Teamrider werden die neuen F.One Waveboards für Euch testen und im kommenden Jahr einen eigenen BOOST Testbericht abgeben.

Der neue F.One Revolt 2009

Posted: Dezember 15th, 2008 | Author: Felix | Filed under: Boost-News | No Comments »

Wie schon im letzten Jahr ergänzt F-One die Kiterange mit dem kostenoptimierten REVOLT 2 DELTA (pat.pending F-ONE) für Ein- und Aufsteiger !

F-One Revolt

F-One Revolt

Das Profil ist gegenüber dem BANDIT DOS stärker ausgeprägt was den Kite langsamer fliegen lässt und  damit für Ein- und Aufesteiger optimal ist.

Hier wurde weniger an Performance gedacht, wie beim BANDIT DOS, sondern an Gutmütigkeit und einfaches, fehlerverzeihendes Fliegen.

Die Ausstattung ist wie letztes Jahr gegenüber dem BADIT DOS  abgespeckt! Die Unterschiede sind: nicht-ganz- so aufwändiger  Kitebag, eine Alu Bar, kein Drehgelenk in den Flugleinen, Trimmgurt statt Spectra-Trimmer, einfache Leash, keine Steuerleinen-Trimmer und ein kleinerer Chickenloop.

Die Verarbeitung der Kappe ist gleich, da hier F.One hier nicht sparen kann, aufgrund der notwendigen  Haltbarkeit!

F.One Boards 2009

Posted: Dezember 14th, 2008 | Author: Felix | Filed under: Boost-News | No Comments »

fone_boards20091

Die neuen FOne Boards 2009 stehen in den Startlöchern. F.One gehört schon seit Jahren zu den führenden Boardherstellern. Qualität und Fahreigenschaften stehen im Vordergrund. Neu in diesem Jahr in das Design, hier geht F.One eine komplett neue Richtung und hebt sich von anderen Herstellern ab. Das neue Trax wirkt sehr klassisch und elegant. Ganz im Gegensatz zum neuen Acid 2 welches die 70er Jahre wieder auferstehen lässt. Bei Boost könnt Ihr ab dem Frühjahr die neuen Fone Boards 2009 testen und Euch ein eigenes Urteil erlauben.

five

Denis

No Wind in Sunny California

Posted: Dezember 7th, 2008 | Author: Felix | Filed under: Boost-News, Kiteboarding, Reiseberichte | Tags: , , , , | No Comments »

Der Außenposten in Kalifornien ist besetzt… Mit 2 Torches im Gepäck warte ich jetzt eigentlich nur darauf, dass sich die Bäume ausreichend bewegen, um mich Richtung Strand zu bewegen… Den 9er konnte ich mit Sturmhaube und Handschuhen noch in der Ostsee testen, ein wirklich geiles Gerät… Aber der 14er ist erst am letzten Tag vor der Abreise angekommen, bin also schon sehr gespannt, den das erste mal mit dem Laserschwert zu bearbeiten…

Leider lässt der Wind hier noch auf sich warten, das ist gerade nicht wirklich die optimale Saison… Die einzigen Locals, die ich bisher entdecken konnte, waren etwas undynamischen Kiter in Form einer Skulptur auf dem Weg zur Waterfront. Aber so bleibt mir Zeit, kitschige Sonnenuntergänge an der UC Berkeley zu genießen. Das ganze wurde abgerundet mit der Happy Hour des Engineering Departments, das für Freibier und Pizza gesorgt hat…

Ansonsten fühlt man sich hier wie im Film… Die Frat-Parties machen einen ähnlichen Eindruck wie bei den ganzen Klischee-Ami-Filmen, Freibier und viele kleine kreischende Mädels laufen wild umher… Also denn, ich werd mal weiter auf Wind warten und mir demnächst hoffentlich eine eigene Bleibe zulegen (Hostel ist auf Dauer nicht so das Wahre…).

Reingehaun,
Axel