:: KONTAKT :: IMPRESSUM :: AGB :: DATENSCHUTZ :: WIDERRUFSBELEHRUNG & MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

Flexifoil Landboarding & Buggy

Posted: Juni 29th, 2009 | Author: Boost News | Filed under: Boost-News, Videos | No Comments »

Heute präsentiert Boost Euch einen kleinen Film mit Lewis Wilby dem Flexifoil Powerfahrer.

Ein paar echt coole Moves aus im Mutterland von Flexifoil aufgenommen.
So kann man ein Mountainboard auch fahren. Aber dazu gehört sehr viel Training und können ! Nähere Informationen zu Flexifoil Landboards und Buggys gibts hier auch in unserem Flexifoil online Shop .

Preise für Kitefactory Kites gesenkt

Posted: Juni 24th, 2009 | Author: Boost News | Filed under: Boost-News | No Comments »

Pünktlich zum Sommerbeginn haben wir für euch die Preise für die Kites der norddeutschen Kiteschmiede Kitefactory gesenkt. Nun könnt ihr beide, den Hybrid und den C-Kite “Thunderbird” zu einem erschwinglichen Preis euer eigen nennen. Wenn ihr Fragen zu den Kites habt, scheut euch nicht, nachzufragen. Klickt auf das Bild um in den Kitefactorybereich unseres Shops zu gelangen.

Randy und Pauline in Tarifa

Posted: Juni 24th, 2009 | Author: Boost News | Filed under: Boost-News, Kiteboarding, Videos | No Comments »
Wie bereits in unserem Report aus Tarifa kurz angeschnitten, wollten wir Euch hier noch kurz ein paar Bilder und ein Video von Randy Hereman (einem alten Freund) und Pauline Boussard aus Tarifa zeigen.
Die beiden waren mit dem Bandit Dos in den Größen 10 und 12, bei relativ schwachen Wind unterwegs gewesen. Randy war mit dem neuen F-One Traxx 2009 und Pauline mit dem geilen Acid unterwegs !
Randy ist nach seiner Verletzung (Kreuzbandriss im Knie) wieder fit für die PKRA. Er und Pauline werden auf jeden Fall beim Wordcup Stop in Sankt Peter Ording am Start sein.
Wir drücken beiden jetzt schon die Daumen.

Testbericht F-One Revolt 11m²

Posted: Juni 24th, 2009 | Author: Boost News | Filed under: Boost-News, Testberichte | No Comments »
2009 F-One Revolt II komplett mit Bar

2009 F-One Revolt II komplett mit Bar

Als Einsteiger braucht man vor allem eins: Einen guten Kite, mit dem man sich voll auf den eigenen Fortschritt konzentrieren kann. Leicht zu kontrollieren sollte er sein, mit gutmütigen Flugeigenschaften und einfach im Relaunch. Dazu robust (ab und zu stürzt er ja doch ab), günstig und sicher. Speziell für diesen Einsatzzweck hat die Nobel Kitemarke F-One den Revolt entwickelt, doch auch für Fortgeschrittene Cruiser ohne Freestyle oder Big-Air Ambitionen ist der Revolt einen zweiten Blick wert.

Kite
Auch wenn der Revolt im Vergleich zum Erfolgsmodell Bandit Dos über eine abgespeckte Ausstattung verfügt, wird nicht an der Verarbeitung des Kites gespart. Das Tuch ist hochwertig, alle Nähte sind sehr sauber verarbeitet und der Kite vefügt über einen Dacron Frame über Leading Edge, Struts und Trailing Edge. Dadurch wird der Kite sehr stabil und übersteht ünzählige Abstürze.
Ein one-pump system sucht man vergebens, und die dicken Tubes brauchen eine ganze Menge Luft, aber dafür sind alle Ventile mit Rückschlag ausgestattet und die Fronttube hat ein zusätzliches großes Ablassventil. Alle Ventile sind zusätzlich mit Velcro gesichert. Insgesamt macht der Kite einen hochwertigen Eindruck und die Sparmassnahmen wurden zum Glück auf die Accessories beschränkt.

Flugeigenschaften
Wie geplant ist der Kite sehr gutmütig in seinen Flugeigenschaften. Er hat einen soliden Grundzug und geht recht früh los, bleibt aber durch die gute Depower wirkung über einen grossen Windbereich kontrollierbar. Auf Lenkimpulse reagiert er eher langsam und mit einer leichten Verzögerung, gibt dem Rider aber dadurch stets das angenehme Gefühl voller Kontrolle. Es braucht relativ grosse Lenkbewegungen, was ein Übersteuern schier unmöglich macht. Für Big Airs und radikale Kiteloops fliegt der Revolt zu langsam, aber um sich an die ersten Sprünge und Unhooked Tricks zu wagen ist er durch seine sanfte Kraftentfaltung durchaus der richtige Kandidat.

Bar
Im Gegensatz zum Kite merkt man an der Bar durchaus die Sparmassnahmen. Das Rohr ist aus Aluminium, als Depower Adjuster gibt es Gurtband statt Clam-Cleat und dazu einen kleineren Chicken loop. Damit sieht die Bar zwar etwas Oldschool aus, funktioniert aber in der Praxis einwandfrei, und irgendwo muss der günstigere Preis ja herkommen…

Safety und Relaunch
Wie sein grosser Bruder Bandit ist der Revolt ein Delta C-Shape mit Evo Total Depower System. Die sogenannte Lifeline greift etwa 4m oberhalb Bar an der mittleren Leine an, bevor diese sich in rechte und linke Flugleine teilt. Dadurch wird beim Auslösen der Saftey am Chicken Loop der Kite komplett depowered, ähnlich wie bei einem 5. Leine System. Im Gegensatz zu einem Bowkite verbleibt kein Restzug, was aus Sicherheitsgründen besser ist. Der Kite fällt gerade vom Himmel, ohne sich zu verdrehen, so dass die Safety auch im Wasser wieder zusammengebaut werden kann. Dazu muss man den Kite an der Life Line zu sich heranziehen, den Chicken Loop wieder schliessen und die Life Line langsam gehen lassen, wenn man sich eingehakt hat! (Natürlich auf keinen Fall die Life Line um die eigene Hand wickeln!!!)
Der Relaunch gestaltet sich wie von F-One versprochen sehr einfach. Wenn der Kite mit der Fronttube auf dem Wasser liegt, genügt es, die Bar komplett loszulassen. Der Kite kippt dann von alleine um und wandert auf seinem Wingtip an den Windfensterrand, von wo er einfach wieder gestartet werden kann. Bei leichtem Wind ist manchmal ein kurzer Zug an den Frontlines erforderlich um ihn zum Umkippen zu bewegen, aber das wars dann auch schon.

Fazit
Nicht umsonst wurde der Kite schon letztes Jahr in vielen Kiteschulen eingesetzt. Er ist einfach im Handling, robust und relativ günstig, ohne Einbussen bei der Qualität. Diese Eigenschaften wurden 2009 beibehalten, mit ein paar Verbesserungen im Detail. Durch den großen Grundzug kann man eine Größe kleiner fahren als bei den meisten SLEs, durch die riesige Depower den Kite solange halten wie einen SLE gleicher Größe. Zumal sich viele Einsteiger erstmal nur einen Kite kaufen wollen, keine unwichtige Eigenschaft. Insgesamt kann man den Kite Anfängern und Fortgeschrittenen ohne Freestyle Ambitionen uneingeschränkt empfehlen. Hier gehts zur Revolt-Seite im Shop.

F-One Kitesurfing – Kartel Freestyle Session

Posted: Juni 23rd, 2009 | Author: admin | Filed under: Boost-News, Videos | No Comments »

Wieder mal haben die Kite-Spezialisten F-One ein Promo-Video produziert, das sich sehen lassen kann. Diesmal wurde in komplett HD-Qualität gedreht, mit einer RED ONE Filmkamera, eine digitale High-End Kamera für professionelle Produktionen (120 Bilder pro Sekunde, Full HD). Das Video zeigt einige Teamfahrer in Egypten beim Testen der neuen Boards von F-One. Hier ein Link zu Youtube.

Um das Video in anständiger Qualität zu geniessen, gibt es das Video gibt es auch in HD-Auflösung zum herunterladen (MP4, 171MB).

KPWT Germany – Sylt

Posted: Juni 22nd, 2009 | Author: Boost News | Filed under: Boost-News, Kiteboarding | No Comments »

In der vergangenen Woche fand zum ersten Mal ein KPWT Tourstop auf Sylt statt. Es war ein großes Event, an dem insgesamt 50000 Euro Preisgeld über den Tisch gingen. Das ganze in 4 Disziplinen: Freestyle, Wave, Kiteloop und Race. Leider wurde die Kiteloopdisziplin nicht ausgefahren. 

kpwt

Ein glücklicher Gewinner wurde der Boost-Rider Stefan Permien. Er landete im Freestyle auf Platz 2. Herzlichen Glückwunsch!

An der Promenade auf Sylt waren zahlreiche Stände aufgebaut. Von Essen über Sponsoren des Worldcups, bis hin zu Ausstellern, wie Triggernaut oder Kitefactory. 

Ich konnte mir den Wave Contest komplett ansehen. Anfangs dachte ich, man das kann ich auch. Aber als es dann immer weiter Richtung Finale ging, zeigten die Fahrer was sie wirklich können. Kiteloop Backloop mit einem Waveboard ohne Schlaufen. Das ist schon hohe Kunst! Es war echt spannend anzusehen. 

IMGP3839

Weitere Highlight waren, die Überflutung der Promenade mit Schaum aus dem Whirlpool und die Partys, bei denen die Gewinner des Contests und natürlich auch viele andere der Sylter Szene zeigten, wie man richtig feiert und dass man dazu kein Hemd und Lackschuhe tragen muss :D

IMGP3837

Hier die Ergebnisse:

Ergebnisse Freestyle Herren

1st MARIO RODWALD
2nd STEFAN PERMIEN
3rd PETER TYSHKEVICH

freestyleI

Ergebnisse Freestyle Damen

1st PULIDO
2nd BOESE
3rd WHITELEY

 

Ergebnisse WaveRiding Herren

1st MITU MONTEIRO
2nd RIVERAS
3rd RICHMAN

Ergebnisse WaveRiding Damen

1st JONES
2nd SCHIBEVAAG
3rd GARCIA

Insanity mit Hadlow und Lenten in Sherman Island

Posted: Juni 15th, 2009 | Author: Felix | Filed under: Boost-News, Kiteboarding, Reiseberichte | No Comments »

… und fast ein Testbericht vom 2010er Fuel…

Gestern habe ich durch Zufall erfahren, dass die zwei kranken Gestalten Namens Aaron Hadlow und Ruben Lenten sich in Sherman Island tummeln. Das ist der Spot im Hinterland der SF Bay Area, der die perfekten Wind Conditions bietet.
Als ich ankam, konnte ich noch kurze Action von Aaron und Ruben sehen, die beide mit 9er und Bindings unterwegs waren… dann war ich aber zu heiß und musste selbst aufs Wasser… Fertig aufgebaut, kommen mir dann die beiden Jungs entgegen und beschweren sich über den Wind, also 14er aufgepumpt und raus aufs Wasser. Aber nicht ohne Lenten nochmal zu bequatschen, dass er doch gefälligst n größeren Kite aufpumpen soll… Als er meinte, dass der 11er auch nicht genug wäre, und das sein größter Kite ist, hab ich ihm meinen 14er Naish Torch 09 angeboten, wenn ich dafür seinen 11er Slingshot Fuel 2010 bekomme… auf den Deal hat er sich leider nicht eingelassen, und den Fotographen damit auch nicht wirklich ne Freude bereitet, denn es war ein unglaublich geniales Licht für ein perfektes Fotoshooting (hab mich nach meiner Session ausgiebig mit dem Slingshot Filmer unterhalten, sehr entspannter Typ).

Alles in allem eine sehr geile Session mit mächtig Druck in der Tüte (und der 11er wäre auch für die Jungs noch ordentlich abgegangen, faules verwöhntes Pack).

Slingshot Westside Action