:: KONTAKT :: IMPRESSUM :: AGB :: DATENSCHUTZ :: WIDERRUFSBELEHRUNG & MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

Atlantiküberquerung Tag 181: Puerto Rico

Posted: April 12th, 2010 | Author: Boost News | Filed under: Atlantiküberquerung, Reiseberichte | 1 Comment »

Zurzeit sind wir in San Juan auf Puerto Rico. Im westlichen Teil der Britischen Jungferninseln war es uns dann doch nach einer Woche zu teuer geworden. Klaas und Ich haben dann, mit der Fähre von West End aus, einen „Visa Waiver Trip“ zu den U.S. Inseln gemacht, um ein Visum für die USA zu bekommen. Man muss nämlich über einen kommerziellen Weg in die USA einreisen um ein Visum zu bekommen, wenn man erstmal das Visum hat darf man dann mit dem Segelboot einreisen. Bei diesem Trip mit der Fähre hatten wir Gelegenheit einen Eindruck vom Massentourismus auf den U.S. Jungferninseln zu bekommen, und uns dann entschieden die Inselkette auszulassen und gleich Richtung Puerto Rico zu segeln. Wir haben dann nochmal einen Stop auf Culebra eingelegt, die Insel liegt 15 Seemeilen östlich von Puerto Rico und gehört zu den spanischen Jungferninseln (unter Verwaltung der USA). Culebra hat uns allen sehr gut gefallen. In der Bucht von Almodovar gibt es einen wunderbar geschützten Ankerplatz mit einem erstklassigen Flachwasser-Kitespot gepaart. Klaas und Ich waren wieder mal mit dem 11er und 13er F.One Bandit3 auf dem Wasser. Am Tag zuvor hatten wir uns die Insel Culebrita angeguckt und sind auf den alten verlassenen Leuchtturm geklettert und haben das leerstehende Haus des Leuchtturmwärters unter die Lupe genommem.


Größere Kartenansicht

Dann sind wir weiter nach Fajardo auf Puerto Rico gesegelt, wo wir festgestellt haben dass in den USA ohne Auto gar nichts geht. Daraufhin haben wir uns für die nächsten Tage ein Auto gemietet und ein wenig die Insel erkundet. Einen Tag sind wir durch den „El Yungue“ Regenwald gewandert, um mal ein wenig Abwechslung zu dem ganzen Wasser zu bekommen… Der Regenwald hat uns allen sehr gut gefallen und zum Abschluss des Tages gab es noch eine Dusche unter einem Wasserfall. Jetzt sind die Mädels wieder nach Hause geflogen und wir sind wieder zu zweit an Bord. Wir haben hier auf Puerto Rico schon mal für unsere Rückreise Richtung Azoren eingekauft und noch fällige Arbeiten am Schiff erledigt.

Auf dem Weg von Fajardo nach San Juan haben wir einen kleinen Stop auf der Cayo Icacos gemacht, eigentlich wollten wir dort Kitesurfen, aber der Wind war dann so böig, dass wir in dem kristallklaren Wasser schnorcheln gegangen sind. Die Unterwasserwelt in den Naturschutzgebieten ist echt atemberaubend. In den nächsten Tagen wollen wir dann weiter Richtung Turks und Caicos Inseln segeln und von dort geht es dann weiter Richtung Heimat.

Ein Kommentar zu “Atlantiküberquerung Tag 181: Puerto Rico”

  • 1 Axel said at 10:28 am on April 13th, 2010:

    Park mal das Boot da, ich wollt mir das da auch nochmal angucken…
    Rock on, Axel


Kommentieren

Angemeldet als . Abmelden »