:: KONTAKT :: IMPRESSUM :: AGB :: DATENSCHUTZ :: WIDERRUFSBELEHRUNG & MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

F.One zieht mit Bandit 4 und Source im Shop ein

Posted: September 18th, 2010 | Author: Boost News | Filed under: Boost-News, Kiteboarding, Labels, Videos | No Comments »

Seit heute sind die beiden neuen Kites von F.One bei uns im Boost-Kiteboarding Online Shop eingezogen und wir können dir somit auch die Preise für die 2011er Saison der Kites präsentieren, worauf sicher schon viele gewartet haben.

Der F.One Bandit 4 kommt! Aufbauend auf dem Erfolg der letzten drei Jahre geht Frankreichs Kitemarke Nummer Eins mit dem Bandit in die vierte Runde. Es gibt wieder einmal einen Haufen Neuerungen unter der Wahrung der guten Eigenschaften der alten Modelle. Der Bandit IV ist ab 840 Euro zu bekommen.

Amplify Your Emotions – Erweitere deine Gefühle

Das grafische Design ist dem Bandit 3 sehr ähnlich, denn F.One möchte eine klare Linie in ihren Modellen behalten. Die zwei Hauptunterschiede des neuen Bandit 4 sind die gerader abgewinkelten Tips und nur 3 anstatt von 5 Quertubes. Doch was bringt das?

Zuerst einmal, der Bandit 4 bietet ein besseres C-Kite Gefühl, was bedeutet, dass du auch bei geschlossenen Augen sofort merkst, wo der Schirm am Himmel steht. Zudem ist der Pop besser geworden, das bringt dich einfacher und besser aus dem Wasser hinaus und hilft dir, deine Tricks einfacher auszuführen.

Da der neue Bandit nur 3 Struts hat, ist er wesentlich leichter, was sich positiv auf die Low-Wind-Eigenschaften auswirkt. Ausserdem hat der Kite mehr Power und dreht schöner. Aber er ist nicht weniger stabil am Himmel und hat noch genau so viel Depower, wie du es von den älteren Kites der Delta-Generation gewohnt bist.
Egal ob für Freestyle, Wellen, Freeriden oder als Einsteigerkite, der Bandit 4 ist ein wahres Allround-Talent. Damit wirst du zum glücklichsten Kiter der Welt, denn du brauchst für unterschiedliche Styles nur ein Modell und wirst nicht aus ihm heraus wachsen, denn der Bandit wächst so zu sagen mit deinem Können mit.

Die Bar hat sich auch verändert. Die neue Bandit IV Bar von F.One ist nun komplett aus Aluminium gefertigt. Sie hat einen neuen Adjuster und ein neues Quick Release. Alles an der Bar entspricht den internationalen Sicherheitsstandards! Für den Bandit 4 zwischen 5 und 10 Quadratmetern empfehlen wir die 45cm Bar, darüber die 52cm Bar. Beide Bars kommen mit 24m Leinen und einer Leash.

Features:
+ Nur drei Struts: das reduziert das Gewicht und sorgt für ein besseres Lowend
+ Geradere Tips sorgen für ein direktes und besseres Feedback an der Bar
+ Drehfreudiger als der F.One Bandit 3
+ Es ist leichter den Druckpunkt zu finden
+ Gleichmäßiges Fahrgefühl
+ Noch einfacherer Relaunch
+ Kiteloops werden einfacher zu kontrollieren

Lieferbar ab Anfang/Mitte Oktober 2010.
Wir nehmen gerne auch schon eine Vorbestellung an, können allerdings keine Farbwünsche garantieren, da die ersten lieferbaren Kites sehr gefragt sind.

Danke an den internationalen Teamrider Jule Hosp von F.One für die Bilder und Infos!

F.One Source, zurück zu dem Ursprung!
F-One schlägt neue Wege ein, doch wer schon lange den Kitesport verfolgt, erkennt parallelen zur Vergangenheit, daher auch der Name. Die französische Firma hat einen Kite gebaut, der dem klassischen C-Kites sehr ähnelt. Er wird mit einer Bar ohne Depowerweg und mit nur zwei Leinen gefahren. Der F.One Source ist ab 819 Euro zu bekommen.

Das klingt erstmal schräg und überhaupt nicht vorausschauend, doch der Clou liegt in der Windrange. Der Source ist darauf ausgelegt, kiten zu gehen, wenn alle noch am Strand sitzen und die Flaggen nur langsam umher wehen. Die komplette Range ist auf äusserst wenig Gewicht ausgelegt, so kann der Kite früh fliegen und Spaß bieten. Gefahren werden soll der Source vor allem mit einem SUP Board. Diese Boards bieten genügend Auftrieb, um bei dem wenigen Wind Spaß zu haben.

Auf wen zielt die Windrange von 6-12 Knoten? Das gibt gleich mehrere Antworten. Zum einen ermöglicht es Neueinsteigern einen sanften Start in den Sport, des weiteren können Stand-Up-Paddler mit dem Kite auch den leichten Wind nutzen, um beide Sportarten zu verbinden. Ausserdem ist es nicht zu vergessen, dass im Sommer die Winde recht schwach sind, wobei das Wetter allerdings meistens bestens ist und du gern den Tag am Strand verbringen möchtest. Mit dem Source bist du definitiv der erste Kiter auf dem Wasser, auch wenn die Leichtwindwaffen, wie der Silberpfeil, noch am Strand liegen.

Der Kite kommt in 9, 11, 13 und 17 Quadratmetern. F-One hatte gleich mehrere Herausforderungen zu meistern, denn der Kite soll sehr leicht sein, mit einer Zweileinerbar gut funktionieren, ein einfaches Handling haben und zu einem günstigen Preis erhältlich sein. Was viele vielleicht überraschen wird, der 17er hat sein oberes Windmaximum schon bei 10 Knoten!

Die F.One Source Bar ist übersichtlich! Sie ist 55cm breit und hat zwei 24m lange Leinen.

Features:
+ Sehr leichter Kite
+ Einfacher Aufbau dank 2 Leinen
+ Super Leichtwindkite
+ Ausschließlich Leichtwindkite
+ Der Kite für das Stand-Up-Paddle-Board

Wir können leider keine Farbwünsche garantieren, da die ersten lieferbaren Kites sehr gefragt sind.


Kommentieren

Angemeldet als . Abmelden »