:: KONTAKT :: IMPRESSUM :: AGB :: DATENSCHUTZ :: WIDERRUFSBELEHRUNG & MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

PKRA Tourstopp Bariloche, Argentinien 2010

Posted: November 8th, 2010 | Author: Boost News | Filed under: Boost-News, Kiteboarding, Videos | No Comments »

Mit nun einem Tag Verspätung folgt unser News-Eintrag zum PKRA Tourstopp in Bariloche, Argentinien, der in der letzten Woche statt gefunden hat. Das Event wurde sehr vom Wind verwöhnt und die Fahrer konnten auch mal wieder ihre kleinen Schirme auspacken. Das Wasser in dem riesigen See ist Schmelzwasser der Gletscher, die sich auf den umliegenden Bergen befinden. Ein schönes, aber zugleich auch erfrischendes Erlebnis für die Teilnehmer des Events.

Der erste Eventtag startete mit vielen Races, die sich auch die weiteren Tage immer wieder durchsetzten. Aber dazu später mehr.

Am zweiten Tag war Freestyle angesetzt. Die Single Elimination konnte in dem 8°C kalten Wasser komplett ausgefahren werden und es wurde sogar die Double gestartet, die am vierten Tag beendet wurde. Nach der Single Elimination stand der Australier Andy Yates (Slingshot) ganz oben auf dem Treppchen. Als einziger Deutscher im Feld unterlag Mario Rodwald (North Kiteboarding) aus Rendsburg schon im zweiten Heat seinem Gegner. Aber für solche Fälle gibt es ja die Doubles!

Dort wurden dann wieder einmal die kleinen Kites ausgepackt und die Fahrer zeigten reichlich Action auf dem Wasser. Mario Rodwald konnte sich bis auf einen erfolgreichen 9ten Platz vorkämpfen. An der Spitze hat sich auch etwas verändert. Youri Zoon (Slingshot, Brunotti) konnte seinen Platz erfolgreich verteidigen und zeigte im Finale gegen seinen Teamkollegen, dass er den Style in sich trägt. Nachdem er das Finale gewonnen hatte, musste ein Stechen ausgefahren werden, da Andy ja die Single Elimination gewonnen hatte. Auch das Stechen gewann der Holländer und siegte somit im Freestyle der Herren.

Auch bei den Damen ging es rasant her. Die benutzten sogar noch kleinere Kites, bis runter auf 5 Quadratmeter. Bruna Kajiya (Flexifoil) kämpfte sich an Karolina Winkowska (Slingshot) aus Polen vorbei. Somit zog die Brasilianerin ins Finale ein und trat gegen Gisela Pulido (Airush) aus Spanien an. Doch das junge Talent ging ausgeruht und vor allem noch warm an den Start und konnte ihren ersten Platz erfolgreich verteidigen.

Nach dem Freestyle wurde dann wieder Race gestartet. Sogar ein Long-Distance-Race, dass die Teilnehmer besonder heraus gefordert hat. Der US-Amerikaner John Heineken (Ozone Kites) konnte wirklich alle Races gewinnen und trat so verdient auf die oberste Stufe auf dem Treppchen. Gefolgt wurde er Olivier Dansin und Julien Kerneur aus Frankreich. Bester und einziger Deutscher war Dirk Hanel auf dem 8. Platz. Bei den Frauen siegte Caroline Adrien aus Frankreich gefolgt von der Brasilianerin Nayara Licariao und der Norwegerin Kari Schibevaag.

In Argentinien endete die Race-WM und somit konnten auch schon die offiziellen PKRA-Weltmeister in dieser Disziplin gekürt werden.

Race-PKRA-Weltmeister Herren und Top 5:
1. Bruno Sroka (Frankreich, Cabrinha)
2. Julien Kerneur (Frankreich, Takoon)
3. Olivier Dansin (Frankreich, North Kiteboarding)
4. Abel Lago (Spanien, RRD)
5. Dirk Hanel (Deutschland, North Kiteboarding)

Race-PKRA-Weltmeister Damen und Top 3:
1. Caroline Adrien (Frankreich, Cabrinha)
2. Kari Schibevaag (Norwegen, Ozone)
3. Kristin Boese (Deutschland, Best Kiteboarding)

Für die Freestyler geht es Ende November nach Neu Kaledonien und für Freestyler und Wavekiter Anfang Dezember nach Australien an die Gold Coast.

Alle Bilder stammen von der offiziellen PKRA Website.


Kommentieren

Angemeldet als . Abmelden »