:: KONTAKT :: IMPRESSUM :: AGB :: DATENSCHUTZ :: WIDERRUFSBELEHRUNG & MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

Swiss Chill Rides 2010 präsentiert von Loaded Longboards

Posted: Juli 17th, 2010 | Author: Felix | Filed under: Longboarding | Tags: , , , | No Comments »

SWISS CHILL RIDES 2010

Alle Eidgenosse und Schweizurlauber aufgemerkt! Loaded Longboards und Orangatang Wheels kommen in die Schweiz und präsentieren die SWISS CHILL RIDES 2010. Das Longboardevent findet vom 19.-20. Juli in Luzern und Lausanne statt. Obwohl die Schweiz mit ihren Bergen ein Paradies für Longboarder darstellen sollte, gibt es leider nur wenige fette Events dort. Umso besser, dass zwei der ganz großen Longboard-Labels in den kommenden Tagen dort am Start sind und den Schweizern eine Menge Longboard-Action präsentieren werden.

Mit dabei sind die Downhillspezialisten Patrick Switzer, John Barnet, James Kelly, Kevin Reimer und Mischo Erban. Alles hochkarätige Longboard-Profis, die dem Publikum sicher einiges bieten werden!
Los geht’s am Montag 19. Juli in Luzern, Treffpunkt ist der Number One Shop. Um 13.30 Uhr startet die Downhill Competition, um 19 Uhr ist dann entspanntes Cruisen and Dancen angesagt. Am Dienstag zieht die Tour weiter nach Lausanne. Hier steht das gleiche Programm auf dem Plan wie in Luzern, allerdings treffen sich die Longboarder am Bahnhof.

Kevin Reimer

Kevin Reimer beim Almabtrieb World Cup

Allen Schweizer Longboardern und Skate-Freunden seien die SWISS CHILL RIDES ans eidgenössische Herz gelegt, denn wo Loaded und Orangatang aufschlagen, geht immer gut was ab!

Swiss Chill Rides Flyer 2010

Quelle und Fotos: Loaded Longboards

Loaded Expo Session mit Nina Schumacher

Posted: Juli 15th, 2010 | Author: Felix | Filed under: Boost-News, Longboarding | No Comments »

Nachdem wir durch eine supercoole Longboardsession durch Hamburg inspiriert wurden, haben Christian und ich uns gleich selbst ein Board von Loaded gekauft. Wir haben uns für das Dervish Flex entschieden.

Das gute Stück musste natürlich gleich getestet werden und so sind wir dann bei knalliger Sonne auf das Gelände der Weltaustellung Expo 2000 gefahren. Da angekommen mussten wir feststellen, dass es ein perfekter Platz zum ’loaden’ ist. Schöne, interessante Umgebung und keine Autos. So haben wir über drei Stunden dick Spaß gehabt und konnten ein paar schöne Fotos machen, wie wir das zweite Mal auf dem besten Longboard der Welt standen.

Bis bald, eure Nina

Coole Bilder vom Longboard-Trip durch Marokko

Posted: Juli 14th, 2010 | Author: Felix | Filed under: Longboarding | No Comments »

Longboarding durch Marokko

Vor ein paar Wochen haben wir euch von den Loaded Longboard Jungs rund um Adam Colton und ihren Longboard-Trip durch Marokko erzählt. Wer es verpasst hat, kann hier nochmal reinschauen.

Die Longboarder haben nun Zeit gefunden und ihre Bildersammlung ausgemistet. Die besten Bilder des Longboard-Trips durch die Wüste kann man sich jetzt auf Flickr zu Gemüte führen. Das Long Treks on Skate Decks Team verbrachte ganze 7 Wochen auf den Boards im Königreich Marokko. Sie skateten 2000 Kilometer und 40 Tage. Schlechte Straßen, Camping, Sonnenuntergänge, Longboards und Gestank – so fassen sie ihren Trip kurz und knackig zusammen.

Der Trip ist ja nun leider schon vorbei, aber damit der Crew nicht langweilig wird, haben sie direkt das nächste Projekt angeschlossen. In ihrem neuesten Abenteuer skaten sie – wiederum auf Longboards – durch Südamerika.

Neben dem Abenteuer sind diese krassen Touren natürlich auch echte Qualitätstests für das Loaded Material. Dass es den Belastungen Stand gehalten hat, davon könnt ihr euch in den Bildern auf Flickr überzeugen. Und wenn man damit durch die Wüste kommt, reichen die Boards für unsere Großstädte schon allemal und überstehen auch die hiesigen Schlaglöcher und Pflastersteinstraßen. Von Loaded Longboards haben wir die komplette Range bei uns im Shop. Reinschauen lohnt sich!

Bild: Fartinabag via Flickr

FartinabagFart

Neues Loaded Longboards Video mit dem Dervish

Posted: Juni 17th, 2010 | Author: Felix | Filed under: Longboarding | Tags: , , , | No Comments »

Dass Loaded fantastische Longboards macht, dürfte mittlerweile bekannt sein. Wenn nicht – nachsitzen! Und die Lektionen hier lesen und im Shop die Auswahl bestaunen. Dann wieder zu diesem Post zurückkehren und dieses traumhafte Video begutachten.

Loaded Longboards beglückt uns hier mit einer unglaublich groovigen Session ihres Riders Axel Limbach. I Like It on 1 Foot ist der Titel und der ist auch Programm. Mit Leichtigkeit füßelt Axel mit seinem Loaded Dervish Longboard und zeigt uns dabei einen Trick nach dem anderen. Und das alles im Flow des Thunderball Songs “The Road To Benares”.

Das Loaded Longboard Dervish in diesem Video ist bestückt mit dem Flex 1 und den Otang 83a Stimulus Wheels. Exakt diese Kombination aus Flex und Orangatang Wheels könnt ihr euch übrigens auch bei uns im Shop zusammenstellen. Darüber hinaus haben wir noch Flex 2 und zahlreiche weitere Wheels von Orangatang, Abex und Gumball im Angebot.

Das Loaded Dervish ist ein astreiner Carver, mit dem es sich ideal auf asphaltierte Strecken den Berg runterfahren lässt. Das Drop-Thru-Design des Decks ist ideal für alle Trucks mit umgekehrter Kingpin-Geometry. Nose und Tail sind sehr schmal und ermöglichen dadurch einfache Shoveits und Turns. Das Loaded Dervish misst in der Länge 106,7 cmund in der Breite 21,6 cm. Das Deck besteht aus laminiertem Bambusholz, während die Lager Loaded JEHU Performance Bearings sind.

Gefilmt wurde in Hollywood. Kameramann war natürlich wieder Tausendsassa Adam Colton. Ich glaube der schläft auch auf seinem Longboard so im Fluss ist er mit seinem Board und liefert eine spitzen Kameraperformance ab. Beim nächsten Dreh sollten die beiden mit ihren Loaded Longboards direkt in eines der Hollywoodstudios carven damit wir solche Meisterwerke auch bald mal auf dem großen Screen anschauen können.

Sector 9 Longboards – Skating since 1993

Posted: Juni 5th, 2010 | Author: Felix | Filed under: Longboarding | Tags: , , , , , | No Comments »

Sector 9 Longboards bei Boost-Kiteboarding

Wer hat eigentlich mit diesen Longboards angefangen? Wir wissen es nicht zu 100%, aber Sector 9 Longboards waren ganz vorne mit dabei. Seit 1993 produziert Sector 9 in Kalifornien Longboards die sich wie Surfboards fahren. Viele Longboard-Companys sind gekommen und gegangen, doch Sector 9 Longboards waren von Beginn an dabei und sind es immer noch. Und das nicht irgendwie, sondern on top! Sector 9 baut einfach fantastische Boards die Spaß machen. Beim Longboarding geht es um Flex und Sector 9 hat den Flex sozusagen im Blut.

Die Geschichte von Sector 9 Longboards beginnt 1993. Dave Klimkiewicz, Dennis Telfer und Steve Lake, drei junge Kerls die in erster Linie Surfer und Skateboarder waren, entschlossen sich abseits der ausgetretenen Skateboard-Pfade etwas Neues zu versuchen und nicht dem Trend von immer kleineren Skateboards hinterherzujagen. Sie gründeten Sector 9 um  Longboards zu bauen, die an die Boards aus den 1970er Jahren erinnerten. Dafür ernteten sie erstmal eine Menge Gelächter von etablierten Skateboard-Firmen. Doch bald sollte diesen das Lachen im Halse stecken bleiben, denn Sector 9 Longboards explodierte förmlich und die Boards gingen weg wie geschnitten Brot.

Heute steht Sector 9 Longboards natürlich als Visionär da, doch die Jungs geben zu, dass der Start mehr als holprig war. Die ersten Longboards wurden im Garten von Dennis Telfer zusammengeschraubt, doch der Glaube daran, dass die wenig trickorientierten Longboards Zuspruch bei Skatern ernten würde, half den drei Jungunternehmern die schwere Anfangszeit durchzustehen. Und sie sollten Recht behalten. Heute rollt Sector 9 Longboards und viele der früheren Lacher versuchen nun, auf den Zug aufzuspringen.

Ohne ein Team mag auch Sector 9 nicht sein und stellt seine Longboards darum unter anderem den Topridern  Joel Tudor, Gavin Beschen, Tyler Martin, Billy Green, und Shane Allen zur Verfügung.

Sector 9 Longboards

Im Shop von Boost-Kiteboarding hast du die Wahl zwischen zwei Serien der Sector 9 Longboards. Da wären einmal die umweltfreundliche Sector 9 Bamboo Series und die Surfboard-orientierte Sector 9 Cosmic Series.

Sector 9 BAMBOO Series

Sector 9 achtet bei all seinen Longboards auf nachhaltige Rohstoffe und einen umweltfreundlichen Produktionsprozess, doch die Bamboo Boards setzen noch einen drauf. In der Bamboo Serie sind die Longboards aus – Überraschung – Bambusholz gefertig.  Bambus ist eines der am schnellsten nachwachsenden Hölzer der Welt und ist dabei auch noch sehr widerstandsfähig und bietet ausreichend Flex. Die Bamboo Longboards sind mit Grafiken des Künstlers Chad White geschmückt. Thema ist dabei oft der North Shore von Hawaii. Ein weiteres Feature der Sector 9 Bamboo Serie sind die Rollen. Normalerweise werden Skate- und Longboard-Wheels in der Chemieindustrie aus synthetischen Rohstoffen gefertigt. Doch die Rollen der Bamboo Serie haben Sojabohnenöl als Grundsubstanz. Dadurch kannst du mit einem ökologisch reinen Gewissen skaten gehen.

Sector 9 Longboards Bamboo Series

Sector 9 COSMIC Series

Die Cosmic Series von Sector 9 ist insbesondere für Surfer interessant. Hier sind die Longboards in der Form Surfboards nachempfunden um den Flow vom Wasser auf die Straße zu bekommen. Das ist Sector 9 mit der Cosmic Serie definitiv gelungen! Die Palette der Motive reicht von klassischen Surfgrafiken bis hin zu psychedelischen Kunstwerken.

Sector 9 Longboards Cosmic Series

Die Sector 9 Longboards bekommst du im Shop bei Boost-Kiteboarding immer komplett. Das heißt, dass die einzelnen Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind. Du musst das Teil also nur noch zusammenschrauben und losfahren!

Malibu Invitational Slide Jam

Posted: Mai 23rd, 2010 | Author: Boost News | Filed under: Boost-News, Longboarding, Videos | No Comments »

Jedes Jahr findet in Malibu einer der coolsten Slide Jam Contests der Vereinigten Staaten statt. Die besten Rider auf dem Longboard zeigen hier ihr Können. Einige der Boarder bereiten sich mit intensiven Training vor, andere trinken eine Menge Eiweissshakes, um hier einen guten Platz zu ergattert.

Kyle Chin, der Organisator dieses “Longboard Slide Events”, gewann die letzten fünf Jahre diesen Wettbewerb. Andere Rider überzeugen durch besonders coole Shirts mit Tigern oder ähnlichem “Getier”! Es ist vor allem viel Spaß und wenig Leistungsdruck in diesem Sport. Der Spirit im Longboarden hat vieles, was in anderen Sportarten fehlt!

Rider ganz unterschiedlicher Marken zeigen atemberaubende Slides. Natürlich ist auch Loaded Longboarding dabei! Gefilmt wurde das Event unter anderem von der Longboardlegende und Chef von Loaded Longboards Adam Colton aus Californien.

Have fun!
Euer Boost Longboarding Team

Why Boost-Kiteboarding loves Loaded Longboards

Posted: Mai 17th, 2010 | Author: Felix | Filed under: Boost-News, Labels, Longboarding | Tags: , , | 1 Comment »

Boost-Kiteboarding loves Loaded Longboards

Loaded Longboards und Boost Kiteboarding – Diese beiden sind mittlerweile so unzertrennlich wie der Kiteboarder von seinem Brett, wie Bonnie von Clyde oder wie Deutschland vom Schulden machen.

Seit etlicher Zeit bieten wir dir die komplette Range der Loaded Longboards in unserem Shop an und statten dich dazu in unserem Blog mit Berichten, Erfahrungen und Videos zu den Boards von Loaded aus. Du siehst, wir stehen total auf die kalifornischen Rollbrettbauer und ihre Produkte – und warum das so ist, wollen wir dir heute mal im Detail erkären:

Unsere Liebe zu Loaded fängt schon bei der Optik an. Die Longboards von Loaded sehen einfach cool aus. Obwohl ihr oberstes Designprinzip lautet: Form follows function. Für die aktuelle Saison verbinden die Designer von Loaded das Beste aus den Welten des Snowboards und Skateboards: Konkave und konvexe Krümmungen, einen vertikal laminierten Kern aus Bambusholz, Fiberglas und eine funktional symmetrische Form. Mit dieser Zusammenstellung bieten die Longboards von Loaded einfach mehr Kontrolle und Spaß und machen auf der Straße auch noch gut was her. Wie das kommt? Hier mal eine kleine Übersicht:

1) Die Krümmung
Die Krümmung zwischen den Trucks ist ein wichtiger Bestandteil der Bewegung des Longboards. Loaded setzt hier auf das Pre-Cambering, wodurch bereits vor dem ersten Ride eine Menge Energie in das Board hineingepackt wird. Und wozu? Stell dir vor du fährst in eine Kurve und drückst das Deck runter. Kommst du aus der Kurve heraus, federt das Longboard mit der ganzen Energie zurück, die du hineingesteckt hast.

2) Der Flex
Ein softerer bzw. geringerer Flex bringt dir mehr Kontrolle bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Wenn es schneller zugeht tendieren die Boards allerdings etwas an Stabilität zu verlieren. Ein härterer Flex bedeutet dagegen mehr Energiepotential und mehr Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten. Da er jedoch weniger Fahrfehler verzeiht ist er eher etwas für geübtere Fahrer. Da jeder Fahrer seinen bevorzugten Flex hat, bieten dir die Loaded Longboards in unserem Shop eine große Auswahl. Beim Loaded Vanguard stehen zum Beispiel fünf Flex-Arten zur Option.

3) Der Aufbau
Der Kern besteht bei allen Loaded Boards aus einem vertikal laminierten und mikrobeschichteten Bambusholz. Dieses ist super elastisch und hat eine enorme Speicherzeit. Außerdem ist es viel kräftiger als die üblichen Pappeln- oder Espenhölzer die in Snowboards verbaut werden.

Durch die vertikale Laminierung wird die Steifheit extrem erhöht. Die Mikrobeschichtung vermindert natürliche Fehler des Holzes und erhöht ebenfalls die Torsionssteifheit. Dazu kommt das Sandwich aus Tri-axle Fiberglas und Epoxidharz. Du findest es in den Modellen  Cevishe, Dervish, Pintail, Tan Tien und Vanguard. Es macht das Board hart, langlebig, federleicht und führt zu einem beständigen Flex. Die längsgerichtete Torsionssteifheit und Stärke wird außerdem unterstützt durch die diagonalen und längslaufenden Achsen aus Glasfasergewebe. Das Modell Dancer setzt in seinem Sandwich dagegen auf ein natürliches Epoxidharz-Flachs-Linen Gemisch.

So, nach der ganzen Theorie jetzt aber mal wieder Praxis. Viel Spaß!