:: KONTAKT :: IMPRESSUM :: AGB :: DATENSCHUTZ :: WIDERRUFSBELEHRUNG & MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

Der Bestseller: Das Loaded Dervish Longboard

Posted: August 18th, 2010 | Author: Felix | Filed under: Labels, Longboarding | Tags: , , | No Comments »

Loaded Dervish Longboard für nur 289€ im Shop

>> Loaded Dervish Longboard komplett, nur 289 € – Hier geht’s direkt zum Shop

Was ist eigentlich ein Derwisch? Auf diese Frage gibt es mehrere Antworten. Bei uns in Europa bezeichnet man mit einem Derwisch vor allem einen muslimischen Mönch, der vor allem für seine Bescheidenheit und Disziplin bekannt ist. Man kennt unter diesem Namen natürlich auch die Tänzer, die einen ekstatischen Trancetanz vollführen, der im Mevlevi-Orden in der Türkei ausgeübt wird. Er gilt als eine der körperlichen Methoden, in religiöse Ekstase verfallen und mit Allah in Kontakt zu treten.

Darüber hinaus ist der Dervish natürlich auch das Top-Longboard von Loaded. Ob ein Ritt auf diesem Board bei euch auch zu religiöser Ekstase führt, wissen wir nicht. Eines ist aber sicher. Das Dervish Longboard ist bei uns im Shop das bestverkaufte Produkt außerhalb des Kiteboardingbereichs. Und das hat gute Gründe, denn Loaded ist mit dem Dervish ein echter Meilenstein in der Geschichte des Longboarding gelungen. Die Silverfish Longboard-Community bewertet das Loaded Dervish zum Beispiel mit der sehr guten Punktzahl von 4,6 aus 5 möglichen Punkten.

Das Loaded Dervish ist ein richtig schön abgestimmtes und sehr leichtes Longboard zum Carven. Es besteht aus festem und stabilem Bambus. Hier bei Boost-Kiteboarding kannst du dir dein Dervish aus einer Vielzahl an Kombinationen zusammenstellen. Bestimmme deinen Flex, deine Achsen und deine Wheels, kombiniere wie du willst und mach das Loaded Dervish du deinem ganz persönlichen Dervish aus einer Auswahl von 32 Kombinationsmöglichkeiten. Dir stehen beispielsweise Orangatang oder Gumball Wheels zur Verfügung. Wähle weiterhin zwischen Charger- oder Randal-Achsen und bestimme deinen Flex aus zwei Varianten.

Loaded Dervish Longboard im Shop

Das Loaded Dervish ist ein typisches Drop-Thru Longboard. Das bedeutet, dass die Achsen des Dervish tief liegen, was das Pushen vereinfach und die Kurvenlage optimiert. Weiterhin hat das Dervish eine kleine Nose und einen kleinen Tail, wodurch du auch Manuals und Shoveits fahren kannst. Das aufgebrachte Griptape ist transparent. Damit bleibt die schöne Struktur des Bambusdecks dem Longboarder erhalten.

Das Loaded Dervish ist ein echter Allrounder. Stell dir deine Kombination zusammen und wirbel damit wie ein tanzender Derwisch durch die Straßen. Bis zur Ekstase und noch viel weiter!

Set Up: Dervish Flex 1, Randal Trucks,Orangatang 70mm 83a Stimulus Free-rides Wheels

Rider: Axel Limbach

Filmed & Edited: Adam Colton

Song: Morcheeba – World Looking In

Fotos: Loaded

Special Deal: Loaded Longboard kaufen und 35% Rabatt auf Dakine Rucksäcke bekommen

Posted: August 8th, 2010 | Author: Felix | Filed under: Longboarding | Tags: , , , | No Comments »

Special Deal: Loaded kaufen und Rabatt auf Dakine bekommen

Da haben wir uns mal was ganz extravagantes für euch ausgedacht. Wer bis zum 30. August 2010 ein Loaded Longboard kauft, kann sich einen Dakine Rucksack nach Wahl mit 35% Rabatt dazubestellen!

Wenn das mal kein guter Deal ist. Kauf dir eines der fantastischen Loaded Longboards – ganz egal ob Dervish, Tan Tien, Dancer, Vanguard, Cevishe oder Pintail – und such dir dazu einen Dakine Rucksack, Wallet oder Koffer dazu aus. Auf diesen bekommst du dann satte 35% Rabatt!

Unser Shopsystem ist mit so einem hervorragenden Deal leider überfordert, darum siehst du bei den Artikelbeschreibungen keinen Hinweis zu diesem Special Deal. Das ist jedoch kein Problem! Wir kümmern uns noch persönlich um die Bestellungen, und checken jeden Bestelleingang ganz genau. Pack also einfach das Loaded Longboard sowie den Dakine Artikel deiner Wahl in den Warenkorb. Wir wissen dann Bescheid und ziehen vom Dakine Artikel die 35% ganz einfach ab. Im Shop stehen die Dakine-Artikel aktuell mit 20% Rabatt drin. Wenn du den Special Deal mit Loaded Longboard wählst, bekommst du also nochmal 15% Rabatt obendrauf gepackt!

Diese Aktion gilt solange der Vorrat an Dakine Artikeln reicht und bis zum 30.08.2010. Sollte dein Wunschartikel ausverkauft sein, werden wir dich darüber informieren. Also alles ganz transparent und fair!

Als Inspiration gibt es hier schonmal eine Übersicht über einige Dakine-Produkte. Für Skater eignet sich zum Beispiel der Varial, an den sich das Skateboard per Straps anhängen lässt. Das sind aber längst nicht alle Rucksäcke, aus denen du aussuchen kannst. Wir haben noch mehr Modelle und noch viel mehr Farben im Shop. Schau mal rein.Dakine Rucksäcke und Taschen

Loaded und Dakine – zwei Topmarken auf ihrem jeweiligen Gebiet. Die Longboards von Loaded haben wir euch im Blog schon oft vorgestellt. Wir fahren die Longboards selbst und sind absolut begeistert von ihrer Qualität und den Fahreigenschaften. Genauso des Lobes sind wir auch von Dakine. Den Dakine Campus LG beispielsweise kann ich persönlich wärmstens empfehlen. Seit 2 Jahren ist er mein treuer Begleiter in der Uni, beim Aldi oder am Strand. Er schluckt unglaublich viel, ist äußerst praktisch in der Aufteilung und dermaßen robust, dass er mir sicher noch viele Jahre gute Dienste leisten wird.

Die Loaded Longboards findet ihr hier im Shop.
Die Dakine Rucksäcke und Koffer findet ihr hier im Shop.

Viel Spaß beim kombinieren!

Neues Video von Loaded Longboards: Timebomb

Posted: Juli 31st, 2010 | Author: Felix | Filed under: Longboarding, Videos | Tags: , , , , | No Comments »

Loaded Longboards

Loaded Longboards und Orangatang beglücken uns dieser Tage wieder mit einem weiteren grandiosen Longboard-Video. Der Clip Timebomb ist wirklich spektakulär und war äußerst schwer und gefährlich zu filmen. Adam Colton ist sich sicher, dass er in die Longboardgeschichte eingehen wird.

Die Story ist schnell erzählt. Fünf Longboarder spielen “Hot Potatoe” mit einer Zeitbombe. Wenn man sie zu lange in der Hand hält droht sie zu explodieren. Das Ganze auf Longboards, carvend und tricksend eine Bergstraße hinunter. Viel Spaß! Unter dem Video haben wir die Statements von Jonathan, dem Regisseur sowie Adam als einer der Kameraleute übersetzt.

Jonathan, der Regisseur des Videos:

„Vor ein paar Monaten sendete ich eine Liste mit Idee zum Loaded-Team die sie sich für zukünftige Videos mal anschauen konnten. Adam rief mich daraufhin an einem Freitag an und sagte “Everyone’s gonna be in town; we’re filming Monday and Tuesday.” Ha, also verbrachte ich das Wochenende damit herauszufinden wie wir das anstellen sollen. Die Bombe bauen, eine Farbkanone für die Explosion bauen usw. Es war echt stressig alles rechtzeitig hinzubekommen. Die Farbkanone wurde gleich richtig gut, aber mit der Bombe gab es noch Probleme. Sie explodierte eigentlich immer wenn sie zu Boden fiel. Also legte ich eine Nachtschicht ein und am nächsten Tag hatten wir eine solide Bombe für den nächsten Drehtag.

Mit so vielen Skatern war der Dreh manchmal echt schwierig. Stell dir nur vor, wie man es hinbekommen soll, dass jeder seine Screentime bekommt, seine Skateaction präsentieren kann und das Ganze auch noch in zwei Tagen. Wir haben dann einfach jedem GoPros angeschnallt. Auf den Helm, die Brust und die Hände. Das hat geholfen und gab uns zusätzlich einige coole Aufnahmen von der Bombe. Es hat eine Weile gedauert im Schnitt alles zusammenzufügen, aber am Ende sah es wirklich gut aus denke ich.“


Adam über das Video:

“Timebomb Attack … so stoked! Jon kam mit dieser super Idee und wir haben alle als Team zusammengearbeitet – so hat es geklappt. Es war eines der schwersten Videos die wir je gefilmt haben und ich war stoked dass ich neben meinem Kumpel Jon filmen und arbeiten konnte, zusammen mit einer talentierten Crew Longboarder. Diese Verfolgungsjagden den Berg runter war echt gruselig und gefährlich. Wir hatten 4-5 Longboarder die nur Zentimeter voneinander entfernt skateten. Dazwischen ich mit der Kamera. Das Ganze in unglaublicher Geschwindigkeit und auf nur einer Fahrspur…  Mehrmals bin ich auf die andere Spur gekommen und Kyle hat geschrien: „AUTO!“ und ich musste schleunigst zurück auf unsere Seite. Es ist unglaublich wie gut diese Longboarder fahren können ohne zu stürzen. Es war super zu sehen wie die Kommunikation unter den Skatern immer besser wurde in den zwei Tagen und sie die Bombe immer genauer geworfen haben. Ich bin sicher, dass dieses Video in die Longboardinggeschichte eingehen wird! Jon machte einen fabelhaften Job in diesem Video und ich war stoked ein Teil davon sein zu können.”

Credits:

MUSIC: “Timebomb” – Beck
FILMED BY: Jonathan Jelkin & Adam Colton.
EDITED BY: Jonathan Jelkin
INTRO ANIMATION: Jonathan Jelkin
RIDERS: Patrick Switzer, Kevin Reimer, Kyle Chin, James Kelly, Douglas Dalua Da Silva
BOARDS:
- Patrick: Fullbag Elise
- Kevin: Rayne Killswitch
- Kyle: Loaded Dervish / Comet Voodoo
- James: Longboard Larry Sea Calf
- Dalua: Rayne Killswitch
WHEELS: Orangatang 86a Stimulus, Orangatang 80a/83a 4 President

Quelle: Loaded Longboards

Throwing wheel bombs is fun but NOT recommended. This concept was carried out by trained riders with lots of support and spotters for this video only. It is dangerous, so please DO NOT try at home. Go longboard, have fun.

Sector 9 Longboards – Skating since 1993

Posted: Juni 5th, 2010 | Author: Felix | Filed under: Longboarding | Tags: , , , , , | No Comments »

Sector 9 Longboards bei Boost-Kiteboarding

Wer hat eigentlich mit diesen Longboards angefangen? Wir wissen es nicht zu 100%, aber Sector 9 Longboards waren ganz vorne mit dabei. Seit 1993 produziert Sector 9 in Kalifornien Longboards die sich wie Surfboards fahren. Viele Longboard-Companys sind gekommen und gegangen, doch Sector 9 Longboards waren von Beginn an dabei und sind es immer noch. Und das nicht irgendwie, sondern on top! Sector 9 baut einfach fantastische Boards die Spaß machen. Beim Longboarding geht es um Flex und Sector 9 hat den Flex sozusagen im Blut.

Die Geschichte von Sector 9 Longboards beginnt 1993. Dave Klimkiewicz, Dennis Telfer und Steve Lake, drei junge Kerls die in erster Linie Surfer und Skateboarder waren, entschlossen sich abseits der ausgetretenen Skateboard-Pfade etwas Neues zu versuchen und nicht dem Trend von immer kleineren Skateboards hinterherzujagen. Sie gründeten Sector 9 um  Longboards zu bauen, die an die Boards aus den 1970er Jahren erinnerten. Dafür ernteten sie erstmal eine Menge Gelächter von etablierten Skateboard-Firmen. Doch bald sollte diesen das Lachen im Halse stecken bleiben, denn Sector 9 Longboards explodierte förmlich und die Boards gingen weg wie geschnitten Brot.

Heute steht Sector 9 Longboards natürlich als Visionär da, doch die Jungs geben zu, dass der Start mehr als holprig war. Die ersten Longboards wurden im Garten von Dennis Telfer zusammengeschraubt, doch der Glaube daran, dass die wenig trickorientierten Longboards Zuspruch bei Skatern ernten würde, half den drei Jungunternehmern die schwere Anfangszeit durchzustehen. Und sie sollten Recht behalten. Heute rollt Sector 9 Longboards und viele der früheren Lacher versuchen nun, auf den Zug aufzuspringen.

Ohne ein Team mag auch Sector 9 nicht sein und stellt seine Longboards darum unter anderem den Topridern  Joel Tudor, Gavin Beschen, Tyler Martin, Billy Green, und Shane Allen zur Verfügung.

Sector 9 Longboards

Im Shop von Boost-Kiteboarding hast du die Wahl zwischen zwei Serien der Sector 9 Longboards. Da wären einmal die umweltfreundliche Sector 9 Bamboo Series und die Surfboard-orientierte Sector 9 Cosmic Series.

Sector 9 BAMBOO Series

Sector 9 achtet bei all seinen Longboards auf nachhaltige Rohstoffe und einen umweltfreundlichen Produktionsprozess, doch die Bamboo Boards setzen noch einen drauf. In der Bamboo Serie sind die Longboards aus – Überraschung – Bambusholz gefertig.  Bambus ist eines der am schnellsten nachwachsenden Hölzer der Welt und ist dabei auch noch sehr widerstandsfähig und bietet ausreichend Flex. Die Bamboo Longboards sind mit Grafiken des Künstlers Chad White geschmückt. Thema ist dabei oft der North Shore von Hawaii. Ein weiteres Feature der Sector 9 Bamboo Serie sind die Rollen. Normalerweise werden Skate- und Longboard-Wheels in der Chemieindustrie aus synthetischen Rohstoffen gefertigt. Doch die Rollen der Bamboo Serie haben Sojabohnenöl als Grundsubstanz. Dadurch kannst du mit einem ökologisch reinen Gewissen skaten gehen.

Sector 9 Longboards Bamboo Series

Sector 9 COSMIC Series

Die Cosmic Series von Sector 9 ist insbesondere für Surfer interessant. Hier sind die Longboards in der Form Surfboards nachempfunden um den Flow vom Wasser auf die Straße zu bekommen. Das ist Sector 9 mit der Cosmic Serie definitiv gelungen! Die Palette der Motive reicht von klassischen Surfgrafiken bis hin zu psychedelischen Kunstwerken.

Sector 9 Longboards Cosmic Series

Die Sector 9 Longboards bekommst du im Shop bei Boost-Kiteboarding immer komplett. Das heißt, dass die einzelnen Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind. Du musst das Teil also nur noch zusammenschrauben und losfahren!