:: KONTAKT :: IMPRESSUM :: AGB :: DATENSCHUTZ :: WIDERRUFSBELEHRUNG & MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

Boost rockt auch in den Alpen

Posted: März 1st, 2009 | Author: Boost News | Filed under: Boost-News, Reiseberichte | Tags: , , | No Comments »

Im Februar hat der erste Boost Snowboard Trip stattgefunden. Eigentlich wollten wir standesgemäss im Riders Palace absteigen, aber durch unsere spontane Buchung war alles schon voll und wir mussten statt an der Talstation in Laax zu logieren auf das 10km entfernte Rueun ausweichen.

Wenigstens sind wir morgens fit wenn wir nicht so dicht am Hauptquartier der Laaxer Snowboardszene absteigen, dachten sich die motivierten Boost Jünger. Doch diese Rechnung hat Herr Smirnoff gründlich vereitelt, auch wenn wir zum feiern in den Skikeller mussten.

Statt des versprochenen Sonnenscheins hielt der erste Tag nur Schneesturm und Nebel für uns bereit, so dass wir die Powderhänge erstmal vertagen mussten. Am nächsten Tag wechselte dann Schneesturm mit Sonnenschein und wir konnten die schönen Momente nutzen um ein paar sahnige Powderhänge abzufahren.

Boost Guru und bekennendes Wahl-Nordlicht war dann auch hellauf begeistert vom Tiefschneefahren, bis wir von einem Schlechtwettereinbruch überrascht wurden und man Felsen nicht mehr von Schnee unterscheiden konnte. Wir mussten also bei Schneesturm und gefühlten -200°C durch den Tiefschnee wieder hoch robben, währed wir von Denis verflucht wurden. Nachdem seine Todesangst überstanden war und wir uns mit Tee mit Zwetschgenschnaps wieder aufgewärmt hatten war er aber schon wieder heiss auf die nächste Runde.

Bleibt zu hoffen, dass das Wetter nächstes Mal besser wird, dann können wir auch die neuen Kites auf dem Gletscher ausprobieren. Fortsetzung folgt wahrscheinlich Mitte März!

Rock’n'Roll in Canada!

Posted: Februar 28th, 2009 | Author: Felix | Filed under: Boost-News, Reiseberichte | Tags: , , , , , | No Comments »

Kanada ist ein echtes Paradies für Freunde des Bergspochts… und für Freunde von großen Trucks, denn die sieht man dort wirklich extrem häufig. Ich hab mich aber eher mit dem Spocht beschäftigt, meinen verrückten kanadischen Freund Simon in Golden, BC am Fuße des Kicking Horse Mountain Resorts besucht.
In der einen Woche, in der ich da war, habe ich einen Crashkurs im Lawinentraining bekommen, seit 4 Jahren erstmals wieder in einem Skigebiet mit mehr als 100m Höhenunterschied gewesen, mit Schneeschuhen unberührte Berge erklommen, um meine persönliche Handschrift in den weißen Powder zu zeichnen, Splitboards ausgeliehen, um noch schneller den Berg hochzukommen (was leider absolut nicht stimmt, Splitboards sind der letzte Dreck, unsere zumindest), um natürlich wieder unberührten Powder zu genießen…

Kleine Pause für Bilder mittendrin:

… wie man vielleicht schon sehen konnte, war ich auch Ice-Climbing… Eingefrorene Wasserfälle hochzuklettern ist schon an sich ne sehr verrückte Idee, wenn man erstmal mit seinen zwei Eisäxten in 20m Höhe an einem Wasserfall hängt, ist es schwer zu sagen, ob es ein total genialer Sport ist, oder schon an Wahnsinn grenzt… Denn Eis bricht sehr gerne ohne Vorwarnung, vor allem wenn man es mit seiner Eisaxt schikaniert. Naja, ich hab’s auf jeden Fall in allen zügen genossen und laut Aussage meines Kumpels hab ich mich dabei auch garnicht so dumm angestellt…

Mehr Fotos gibts hier!